offizielles Logbuch der USS Venture

Antworten
Benutzeravatar
Charlotte Hanton
Commander Command
Commander Command
BeitrÀge: 45
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 01:06

offizielles Logbuch der USS Venture

Beitrag von Charlotte Hanton » Sonntag 5. August 2018, 11:04

Sternenzeit: -64411.1, Logbuch der USS Venture, kommandierender Offizier Charlotte Hanton

"Die USS Venture begann soeben ihre Reise und startete von der SB 18. Der Start erfolgte problemlos und das Schiff zeigte bereits sein Potential. Dies gilt ebenso fĂŒr meine Crew. Alle Offiziere haben ihre Stationen ĂŒbernommen und mit den Tests begonnen. Ich habe Befehl gegeben, einen Planenten zu suchen, bei welchem wir nĂ€here Tests durchfĂŒhren können. Ensign Carvallo schlug einen unbewohnten,unerschlossenen Klasse L Planenten vor, dem wir uns nun nĂ€hern. Ich werde dort Tests des Transportersystem und des Shuttelflugs durchfĂŒhren lassen, ebenso gibt es in dem System kleinere Asterioden, an denen wir unsere Sensoren und Waffen testen werden."

Benutzeravatar
Charlotte Hanton
Commander Command
Commander Command
BeitrÀge: 45
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 01:06

Re: offizielles Logbuch der USS Venture

Beitrag von Charlotte Hanton » Sonntag 19. August 2018, 18:37

"Sternenzeit: -64367.75, Lieutenant Commander Charlotte Hanton, kommandierender Offizier

"Die letzten Tests wurden abgeschlossen, darĂŒber hinaus haben wir unseren ersten Ausseneinsatz vorgenommen. Auf diesen sehe ich mit gemischten GefĂŒhlen zurĂŒck. Der Flug und die Landung war sehr gut, dahingehend muss ich mir keine Gedanken machen. Das Transportsystem hat funktioniert, aber auch seine ersten Grenzen aufgezeigt. Dann haben wir tatsĂ€chlich eine erste Entdeckung gemacht. Ruinen die nach Aussage unserer Forscher einige Jahrtausende alt sind. Das ist so unfassbar alt, dass ich mir kaum eine Vorstellung darĂŒber machen kann. Wir haben gesichert was wir konnten. Erste Dinge selbst aufgenommen, insbesondere die Schriftzeichen und Zusammensetzung der Bauwerke. Der negative Punkt an der Entdeckung war die Art und Weise, leider erreichten wir diese durch einen Zusammenbruch der Decke. Es gab glĂŒcklicherweise keine Schwerverletzten, dennoch musste ich eine Nacht auf der Krankenstation verbringen und fĂŒr zwei, drei Tage meinen Arm in einer Schlinge tragen. Dennoch ist das Schiff einsatzfĂ€hig, ebenso wie ich es bin.

Computer, Eintrag beenden."

Benutzeravatar
Charlotte Hanton
Commander Command
Commander Command
BeitrÀge: 45
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 01:06

Re: offizielles Logbuch der USS Venture

Beitrag von Charlotte Hanton » Freitag 14. September 2018, 13:43

"Sternenzeit -54296.3, Lieutanent Commander Charlotte Hanton, kommandierender Offizier.

Wir befinden uns im Moment in der NĂ€he der Deep Space Station 4. Die letzten Tage, gar Wochen waren sehr erreignisreich. Wir waren sogar gezwungen zu kĂ€mpfen, da eine unbekannte Rasse uns in eine Art Falle lockte. Den Köder, einen ehemaligen sowjetischen Satelitten, zumindest laut Aussage unserer Wissenschaftler, haben wir noch an Bord. Wir werden ihn aber aus PlatzgrĂŒnden auf der Station lassen. Das Gleiche gilt fĂŒr alle Relikte unserer anderen Entdeckung, auch wenn ich einen kleinen Eigenbestand zum Forschen freigegeben habe. Auf der Station gab es GesprĂ€che bezĂŒglich des Kommandos der Venture, scheinbar ist das Flottenkommando sich nicht ganz sicher, ob sie mich tatsĂ€chlich auf diese Reise -allein- schicken wollen. Ich warte nun die Ergebnisse ab, wĂ€hrenddessen jagen wir ein paar Raufbolde, die zunĂ€chst meine Crew provoziert haben, dann versucht haben das Schiff zu beschĂ€digen. Ich glaube nicht an ZufĂ€lle, eher an eine Falle, so habe ich zwei Shuttels entsandt, zu folgen und NĂ€heres herauszufinden, wĂ€hrend wir weiterhin in der NĂ€he der Station bleiben. Im Moment gibt es hier kein anderes Sternenflottenschiff.

Noch eine persönliche Anmerkung: Sollte es einen neuen Kommandanten geben, kann er auf eine gewachsene Gruppe von BrĂŒckenoffizieren bauen. Alle haben sich in den letzten Wochen bewiesen und ihre Aufgabe ĂŒber das zu erwartende erfĂŒllt. Dies gilt auch fĂŒr Miss Skuyanhjin, sie beweisst sich als flexibler und wertvoller Teil der Crew.

Computer, Aufzeichnung beenden."

Benutzeravatar
Charlotte Hanton
Commander Command
Commander Command
BeitrÀge: 45
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 01:06

Re: offizielles Logbuch der USS Venture

Beitrag von Charlotte Hanton » Donnerstag 29. November 2018, 21:50

"Sternzeit: -64089.3, offizielles Logbuch USS Venture, Commander Charlotte Hanton. Die letzten Tage, nein Wochen waren ereignisreich und arbeitsam. Nachdem wir die EntfĂŒhrung von Ensign Montagli verhindern konnten und weitere Konflikte mit den Piraten hatten, sind wir nun wieder im freien Raum unterwegs und setzen unseren Weg fort. Nach einigen Tagen hatte ich heute auch die Möglichkeit mit dem Oberkommando zu sprechen und einige Dinge abzuklĂ€ren. Über die Ereignisse nach der versuchten EntfĂŒhrung wurde vorerst eine Kommunikationssperre erhoben. Sollte diese aufgehoben werden, gebe ich die Berichte und LogbucheintrĂ€ge dieser Zeit frei.

Zu unseren aktuellen Status: Wir haben in der NĂ€he einen grĂ¶ĂŸeren AsteriodengĂŒrtel gescannt, allerdings reichen unsere Scanner nicht hindurch. Das findet unsere wissenschaftliche Abteilung bemerkenswert und möchte sich das gern nĂ€her ansehen. Ich werde nach dieser Aufnahme Kurs dorthin setzen lassen. Letztendlich sind wir auch Forscher und ich bin gespannt, was wir ggf. noch herausfinden.
Die anderen Neuigkeiten, die sich hoffentlich gleich ergeben werden, erfasse ich in einem spÀteren Logbuch Eintrag.

Computer, Aufzeichnung beenden. "

Benutzeravatar
Charlotte Hanton
Commander Command
Commander Command
BeitrÀge: 45
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 01:06

Re: offizielles Logbuch der USS Venture

Beitrag von Charlotte Hanton » Donnerstag 6. Dezember 2018, 23:33

"-63068.7, Commander Charlotte Hanton, kommandierender Offizier USS Venture.

Ich sollte im offiziellen Logbuch neutral und sachlich bleiben, aber angesichts unserer Entdeckung ist das nur schwerlich möglich. Wir haben eine Dyson SphĂ€re gefunden, ich muss wohl niemanden, der dies hört, wirklich erklĂ€ren, was es bedeutet. Es war ein ĂŒberwĂ€ltigendes GefĂŒhl sie zu finden, aber es war unbeschreiblich den Fuss auf sie zu setzen. Als erster Mensch ĂŒberhaupt dieses Wunder zu erleben. <Computer> Daten ins persönliche Logbuch ĂŒbertragen und Eintrag von vorn beginnen <Computer Ende> Beim weiteren Vordringen zu unserem Ziel haben wir deine Dyson Sphere gefunden und die Daten des Standorts an die Sternenflotte ĂŒbergeben. NatĂŒrlich haben wir ebenfalls versucht nĂ€heres herauszufinden und sind in die SphĂ€re geflogen. Wir haben dort Lebenszeichen, Sprachen und auch Ruinen gefunden. Letzteres haben wir uns auch tatsĂ€chlich selbst angesehen und haben einige Proben genommen. Allerdings blieb uns wirklich nur Zeit und Gelegenheit es kurz zu analysieren.

Ich habe eine Sonde abgesetzt und das Sonnensystem, welches der SphĂ€re zugrunde liegt, Spero, Hoffnung, genannt. Vielleicht auch, weil wir hoffen eines Tages zurĂŒckzukehren und auch selbst forschen zu können.

<Computer> Eintrag beenden."

Antworten